GemPSI - Gemeinschaft Papiersackindustrie e.V.

Abfüllung

Rotierendes Verpackungssystem HAVER-ROTO-PACKER. Quelle: Haver & Boecker

Heutzutage erfolgt die Befüllung von Papiersäcken in den allermeisten Fällen vollautomatisiert: Die auf einer Palette oder Rolle angelieferten Säcke werden maschinell auf den Füllstutzen aufgesteckt und befüllt.

Zumeist kommen dabei Ventil- und Kreuzbodensäcke zum Einsatz. Bei staubenden Produkte wie Zement oder Mehl sorgen Hochleistungs-Absauganlagen für geringe Wartungs- und Reinigungskosten. Eine Vielzahl von Verschlüssen ermöglicht die passgenaue Anpassung an die spezifischen Anforderungen des Füllguts, zum Beispiel besondere Dichtigkeit oder Wiederverschließbarkeit.

 
Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!